By Axel-Friedrich Foerster

Das Reisekostenrecht unterlag in der jüngeren Vergangenheit ständigen Änderungen. Durch die Neufassung der Lohnsteuer-Richtlinien kommt es zu grundlegenden Änderungen bei der Reisekostenerstattung. An der seit Jahrzehnten bestehenden Differenzierung nach Dienstreise, Fahrt- und Einsatzwechseltätigkeit wird zukünftig ebenfalls nicht mehr festgehalten. Der Systemwechsel wirkt sich erheblich auf die Voraussetzungen für die steuerfreie Erstattung von Reisekosten aus.
Zahlreiche Übersichten und Gestaltungstipps machen das Buch zu einem echten Praxiswerk für den schnellen Zugriff.

Show description

Read Online or Download Das neue Reisekostenrecht PDF

Best german_3 books

Extra resources for Das neue Reisekostenrecht

Sample text

000 Euro . Die Wohnung des Arbeitnehmers liegt 18 Kilometer von der Arbeitsstätte entfernt. 000 Euro × 1 % = 50 250 Euro 2 A. 000 Euro × 0,03 % × 18 Kilometer = hiervon pauschalierungsfähig Summe geldwerte Vorteile 135 Euro 0 Euro 385 Euro 2 Da die Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte erst ab dem 21. Entfernungskilometer wie Werbungskosten abziehbar sind, ergibt sich kein pauschalierungsfähiger Betrag. Der geldwerte Vorteil für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ist deshalb in Höhe vom 385 Euro dem monatlichen Lohnsteuerabzug nach den Merkmalen der Lohnsteuerkarte des Arbeitnehmers sowie dem Sozialversicherungsabzug (bis zu den jeweiligen Beitragsbemessungsgrenzen) zu unterwerfen.

Es ergeben sich also bei Nutzung eines Privatfahrzeugs für betriebliche Auswärtsfahrten grundsätzlich folgende Erstattungsmöglichkeiten für Fahrtkosten: ■ anteilige Gesamtkosten des Fahrzeugs, ■ individuell ermittelte Kilometersätze oder ■ pauschale Kilometersätze. Bei den ersten beiden Möglichkeiten der Fahrtkostenerstattung müssen die tatsächlichen Gesamtkosten des Arbeitnehmerfahrzeugs nachgewiesen werden. Der Arbeitgeber hat die entsprechenden Unterlagen als Belege zum Lohnkonto zu nehmen. Erfolgt die Erstattung anhand der amtlich festgelegten pauschalen Kilometersätze ist keine Nachweisführung erforderlich.

Der Arbeitnehmer hat dem Arbeitgeber die Fahrausweise für die Benutzung der Deutschen Bahn vorzulegen. Kann der Arbeitnehmer keine Belege vorlegen, so ist ausnahmsweise eine Schätzung der Fahrtkosten zulässig, wenn feststeht, dass eine auswärtige Tätigkeit tatsächlich stattgefunden hat, und die Höhe der Fahrtkosten durch Angaben zum Reiseweg und benutzten Verkehrsmittel glaubhaft gemacht werden können. 37 13 14 15 2 2 § 2 Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit b) 2 16 17 18 19 20 21 Mit der Mobility Bahn-Card 100 kann man ohne weitere Kosten beliebig viele Fahrten mit der Deutschen Bahn unternehmen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 29 votes